Nepal Himalayas

Everest Basislager Trek 18 Tage

Trip Highlights

Eine Herausforderung selbst für erfahrene Bergwanderer: der Trek zum berühmtesten Basislager der Welt. Ein grandioses Hochgebirgspanorama, gekrönt von den Eiskegeln der Achttausender, lässt hier den Weg zum Ziel werden. An Klöstern und Sherpa-Dörfern vorbei wandern wir zum Fuß des höchsten Bergs der Erde. Ama Dablam, Lhotse, Nuptse und Everest sind dabei unsere ständigen Gefährten. Von dem Aussichtsgipfel des Kala Patthar (5.620 m) genießen wir wohl das spektakulärste Bergpanorama der Welt: Der Mount Everest ist hier zum Greifen nahe! Wer das Expeditions-Geschehen im Base Camp miterleben möchte .

Ich gehe Nach Dortmund 26-04-2018 Bis 10-05-2018  Willkommen nach Nepal und diese zeit ich bin selbst Reise Führer in Everest Basislaer Trekking in Himalayas .

Trip Overview

TEILNEHMERZAHL:

min. 4 / max. 10 Personen

LEISTUNGEN:

Übernachtungen lt. Tourprogramm in Kathmandu (Holy Himalaya ) mit Frühstück  3 Tage Doppelzimmer

alle Übernachtungen während der Trekkingtour in Doppelzimmern bzw. Mehrbettzimmern

Transport Flughafen-Hotel-Flughafen

Nationalparkgebühren

Trekkinggenehmigung TIMS

Kathmandu –Lukla –Kathmandu Flug

Wanderkarte über das Trekkinggebiet

Checkliste mit allem Wissenswerten über Ausrüstung, Impfungen usw.

Willkommens  Essen

Reise Führer on Everest Trekking tour Und 1 Sherpa Porter for 2 Gust

Detail Itinerary

1.Tag: Anreise

Flug nach Kathmandu .  ( Düsseldorf Flughafen , Hamburg Flughafen , Köln Flughafen Überall in Deutschland , Schweiz und Österreich )

2.Tag: Kathmandu

Ankunft in der Hauptstadt Kathmandu und Transfer ins Hotel im Zentrum der quirligen Großstadt. Am Abend treffen Sie sich zu einem traditionellen Begrüßungsessen. Übernachtung im Hotel.

 

3.Tag: Flug nach Lukla (2840 m) und Trekking nach Phakding (2610 m)

Bereits am frühen Morgen werden Sie zum Flughafen gebracht. Ein 30-minütiger Panoramaflug entlang der Himalaya-Hauptkette bringt Sie nach Lukla (2840 m), einem kleinen Ort, bereits mitten im Himalaya. Nach kurzer Rast in Lukla beginnt Ihre Trekkingtour nach Phakding (2610 m). Übernachtung in einer Lodge. (Gehzeit ca. 3-4h, 215 m↑, 445 m↓).

4.Tag: Phakding (2610 m) – Namche Bazar (3440 m)

Zunächst folgen Sie weiter dem tief eingeschnittenen Tal des Dudh Koshi. Bei Monjo betreten Sie den Sagarmatha-Nationalpark (UNESCO-Weltnaturerbe). Kurz darauf wird der Fluss auf einigen Hängebrücken sowie der spektakulären Hillary Bridge überquert. Die letzten 2-3 Stunden geht es steil hinauf nach Namche Bazar (3440 m). Während des Anstiegs kann man mit etwas Glück bereits den Mount Everest sehen. Namche Bazar ist der bedeutendste Marktplatz nicht nur der umliegenden Dörfer, sondern des gesamten zentralen Himalaya. Sie haben Zeit für einen kurzen Bummel durch den Ort oder für einen Abendspaziergang zur besseren Akklimatisation. Übernachtung in einer Lodge. (Gehzeit ca. 6h, 1075 m↑, 245 m↓).

 

5.Tag: Ruhetag in Namche Bazar (3440 m) Wer möchte, kann an dem Ruhetag in Namche Bazar (3440 m) eine schöne Rundwanderung unternehmen: Nach einem steilen Anstieg zum legendären Everest View Hotel geht es wieder bergab ins Sherpa-Dorf Khumjung und von dort entweder direkt oder über Khunde zurück nach Namche Bazar. Auch ein Besuch des Sherpa-Museums, der deutschen Bäckerei oder eines Internetcafés sind hier möglich. Ganz nebenbei gewöhnen Sie sich langsam an die Höhe. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit optionale Rundwanderung ca. 5h, 540 m↑↓).

6.Tag: Namche Bazar (3440 m) – Tengboche (3860 m) Heute setzen Sie Ihre Trekkingtour fort, wobei es zunächst aussichtsreich immer am Hang entlang geht. Nach Überquerung einer Hängebrücke führt ein steiler Anstieg hinauf nach Tengboche (3860 m) zum weltberühmten Sherpa-Kloster. Übernachtung in einer Lodge in oder bei Tengboche. (Gehzeit ca. 5h, 700 m↑, 280 m↓).

7.Tag: Tengboche (3860 m) – Heute laufen wir nach Tengboche wo wir eine tolle Aussicht auf die Berge Ama Dablam , Mount Everest , Lotshe ,Nuptse . Übernachtung in Tengboche mit Besuch des Welt bekannten Tengboche Kloster.

(Gehzeit ca. 5-6h, 690 m↑, 140 m↓).

8.Tag : Dingboche (4410 m )

Die heutige Etappe ist reich an landschaftlicher Schönheit, wie z.B. dem Blick auf die eisgepanzerte Ama Dablam (6812 m), die sicher zu den schönsten Bergen der Welt zählt. Ihr Tagesziel ist der Ort Dingboche (4410 m) am Eingang des Chhukhung-Tals. Übernachtung in einer Lodge. (Gehzeit ca. 4-5h, 590 m↑, 90 m↓).

9.Tag: Ruhetag in Dingboche (4410 m)

Erneut steht ein Ruhe- und Erkundungstag auf dem Programm. Zur besseren Akklimatisierung empfiehlt sich eine Wanderung in Richtung Dughla oder Chhukhung. Auf jeden Fall sollte man diesen Tag aber gemütlich angehen und ganz bewusst übernachten Sie auch noch einmal auf der gleichen Höhe wie am Vortag in der bereits bekannten Lodge.

 

10.Tag: Dingboche (4410 m) – Lobuche (4910 m)

Immer höher geht es hinauf, die Hochgebirgslandschaft wird stetig alpiner. Sie passieren Dughla (4620 m) und haben bereits fantastische Ausblicke auf die umliegenden, eisgepanzerten Berge. Das Tagesziel, die kleine Ortschaft Lobuche, liegt bereits knapp unter 5000 m. Übernachtung in einer Lodge. (Gehzeit ca. 6h, 550 m↑, 50 m↓).

 

11.Tag: Lobuche (4910 m) – Gorak Shep (5140 m) – Kala Pattar (5550 m)

Eine kurze Etappe führt Sie nach Gorak Shep (5140 m), ganz in der Nähe des Mount-Everest-Basislagers. Am Nachmittag haben Sie Zeit, um z. B. den Südgipfel (5550 m) bzw. den Nordgipfel (5640 m) des Aussichtsberges Kala Pattar zu besteigen. Vom Gipfel aus kann man das fantastische Abendrot und den Sonnenuntergang am Mount Everest genießen. Der Aufstieg ist technisch einfach (ca. 2h), nur die Höhe lässt den Weg anstrengend erscheinen. Übernachtung in einer einfachen Lodge im Mehrbettzimmer. (Gehzeit ohne Kala Pattar ca. 3h, 230 m↑; Auf- und Abstieg Kala Pattar ca. 3h, 510 m↑, 510 m↓).

 

12.Tag: Mount-Everest-Basislager (5364 m), Abstieg nach Lobuche (4910 m) Heute steht das berühmte Basislager des Mount Everest auf dem Programm. Zu Hochsaisonzeiten der Bergexpeditionen bevölkern Bergsteiger aus allen Ländern in bis zu 500 Zelten die ansonsten ziemlich trostlose Gletschermoräne. Wer bis ins Basislager (5364 m) gehen möchte, muss frühzeitig aufbrechen, denn der Weg über den Gletscher nimmt viel Zeit in Anspruch. Am Nachmittag steigen Sie in ca. 2h hinab nach Lobuche (4910 m). Übernachtung in einer Lodge. (Gehzeit mit Ausflug zum Basislager ca. 6-7h, 400 m↑, 630 m↓).

13.Tag: Lobuche (4910 m) – Tengboche (3860 m)

Ihr Weg führt heute zuerst über Dughla bergab und ab Dingboche wieder stetig leicht aufwärts nach Chhukhung (4730 m), der letzten bewohnten Siedlung im östlichen Seitenarm des Dudh-Koshi-Tals. Übernachtung in einer Lodge. (Gehzeit ca. 5-6h, 420 m↑, 600 m↓).

14.Tag : Tengboche (3860m ) – Namche Bazar (3440m)

Auf dem vom Aufstieg bekannten Weg , aber mit anderen Aussichten ,gelangt man nun Zurück nach Namche Bazar .

 

15.Tag: Namche Bazar (3440 m) – Lukla (2840 m)

Auf der letzten Tagesetappe geht es nun wieder zurück nach Lukla, dem Ausgangspunkt der Trekkingtour. Sie überqueren auf den bereits vom Hinweg bekannten Hängebrücken mehrfach den Dudh Koshi und gelangen schließlich kurz hinter Phakding (2610 m) in einem letzten Anstieg hinauf nach Lukla (2840 m). Übernachtung in einer Lodge. (Gehzeit ca. 6-7h, 690 m↑, 1290 m↓).

16.Tag: Flug nach Kathmandu

Am zeitigen Morgen begeben Sie sich auf den Flugplatz. Langweilig wird es beim Warten jedoch nicht, denn wenn die 16-Sitzer Twin-Otter-Maschinen in eleganter Kurve einschweben, schauen meist alle gebannt zu und bewundern die Fähigkeiten der erfahrenen Piloten. Der Flug (ca. 30 min) nach Kathmandu ist erneut ein Erlebnis, fliegt man doch unmittelbar entlang der Himalaya-Hauptkette. In Kathmandu Transfer zum Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel.

 

17.Tag: Kathmandu

Die Besichtigung der wichtigsten religiösen Sehenswürdigkeiten Kathmandus – Pashupatinath, Swayambhunath und Boudhanath – ist für Nepal-Besucher ein Muss! Auch Sie werden beeindruckt sein von den kunstvoll verzierten Tempelanlagen und religiösen Zeremonien. Am Abend erwartet Sie ein gemeinsames Abschiedsessen. Übernachtung im Hotel.

18.Tag: Abreise

Rückflug nach .  ( Düsseldorf Flughafen , Hamburg Flughafen , Köln Flughafen Überall in Deutschland , Schweiz und Österreich )

Date & Cost

Trip Start Date Trip End Date Status Price
10-03-2018 28-03-2018 1450 EURO mehr als 5 Restplätze Book Now
14-03-2018 01-04-2018 1450 EURO mehr als 5 Restplätze Book Now
26-04-2018 13-04-2018 1450 EURO mehr als 10 Restplätze Book Now
11-09-2018 19-09-2018 1450 EURO mehr als 10 Restplätze Book Now
11-10-2018 19-10-2018 1450 EURO mehr als 10 Restplätze Book Now

Equipment List

Ausrüstungen und Packliste –

Diese Liste ist eine Richtlinie, die Ihnen hilft, für Ihr Abenteuer zu packen. Verstehen Sie auch, dass die unten aufgeführten Gegenstände je nach Saison und Dauer des Treks etwas variieren werden. Die Gewichtsgrenze für Ihr Gepäck beträgt 33 Pfund oder 15 kg. Denken Sie daran, dass Ihr Gepäck von Ihrem Gepäckträger getragen wird, aber Sie müssen einen Tagesrucksack mitnehmen (mit Ihren Wertsachen oder irgendetwas Wichtigem). Wir schlagen vor, dass Sie nur das verpacken, was notwendig ist.
Wichtige Dokumente und Gegenstände
· Gültiger Reisepass, 2 zusätzliche Passfotos, Flugtickets
· Getrennte Fotokopien des Reisepasses, Visa-Formular (leicht erhältlich am Flughafen von Kathmandu), Versicherungsnachweis
· Dollar, Pfund oder Euro in bar für den Kauf eines nepalesischen Visums am Flughafen von Kathmandu, für die Bezahlung von Restaurants und Hotels, für Trinkgelder, Snacks und für den Kauf eigener Getränke und Geschenke
· Kreditkarten, Bank- / Geldautomaten- / Geldautomatenkarten zum Abheben von Geldern an Geldautomaten (bringen Sie eine Fotokopie Ihrer Karten mit), Reiseschecks usw.
Kopf
· Bandana oder Kopftuch, auch nützlich für staubige Bedingungen
· Warmer Hut, der deine Ohren bedeckt (Wolle oder Synthetik)
· Scheinwerfer mit zusätzlichen Batterien und Glühlampen
· Sonnenbrille mit UV-Schutz
· Verschreibungspflichtige Sonnenbrillen (falls erforderlich)
Oberkörper
· Polypropylen-Hemden (1 halbe Ärmel und 2 lange Ärmel)
· Leichte und Expeditionsgewicht thermische Tops
· Fleece-Windstopperjacke oder Pullover
· Wasserdichte (vorzugsweise atmungsaktive) Außenjacke
· Daunenweste und / oder Jacke *
· Gore-Tex Jacke mit Kapuze, wasserdicht und atmungsaktiv
Hände
· 1 Paar leichte Poly-Liner-Handschuhe.
· 1 Paar leichte Woll- oder Fleece-Handschuhe
· 1 Paar Fäustlinge, bestehend aus 1 Gore-Tex-Overhandschuh und einem sehr warmen Polarfleece-Futter (saisonal)
Unterkörper
· Nicht-Unterwäsche aus Baumwolle
· 1 Paar Wanderhose
· 1 Paar Wanderhose
· 1 Paar leichte Thermountergründe (saisonal)
· 1 Paar Fleece- oder Wollhose
· 1 Paar wasserdichte Shell-Hose, atmungsaktives Gewebe
Füße
· 2 Paar dünne, leichte Innensocken
· 2 Paar schwere Poly- oder Wollsocken
· 1 Paar Wanderstiefel mit Ersatzschnürsenkeln (robuste Sohlen, wasserabweisend, Knöchelunterstützung, “eingebrochen”)
· 1 Paar Turnschuhe oder Laufschuhe und / oder Sandalen
· Baumwollsocken (optional)
· Gamaschen (nur Winter), optional, “niedrige” Knöchelhöhe
Schlafen
· 1 Schlafsack (gut bis -10 ° C oder 14 ° F) *
· Fleece-Schlafsackeinlage (optional)
Rucksack und Reisetaschen
· 1 mittelgroßer Rucksack (50-70 Liter / 3000-4500 Kubikzoll, kann für ein Flugzeug getragen werden)
· 1 großer Seesack *
· Ein kleiner Tagesrucksack / Rucksack zum Tragen Ihrer Wertsachen, sollte eine gute Schulterpolsterung haben
· Kleine Vorhängeschlösser für Reisetaschen
· 2 große wasserdichte Rucksackabdeckungen (optional)
Medizinisch
· Kleiner, persönlicher Erste-Hilfe-Kasten. (einfach und leicht)
· Aspirin, Erste-Hilfe-Tape und Pflaster (Pflaster)
· 1 Hautblister-Reparaturkit
· Anti-Durchfall-Pillen
· Anti-Kopfschmerz-Pillen
· Husten und / oder Erkältungsmittel
· Anti-Höhenkrankheitstabletten: Diamox oder Acetylzolamid
· Magen-Antibiotikum: Ciprofloxacin, usw. Nehmen Sie keine Schlaftabletten mit, da sie ein Atemdepressor sind.
· Wasserreinigungstabletten oder Wasserfilter
· 1 Ohrstöpsel
· Zusätzliches Paar Korrekturbrillen, Kontaktlinsen-Zubehör
Praktische Gegenstände
· 1 kleine Rolle Reparaturband, 1 Näh-Reparatur-Set
· 1 Zigarettenanzünder, 1 kleines Streichholzschachtel
· 1 Kompass oder GPS (optional)
· 1 Wecker / Uhr
· 1 Digitalkamera mit zusätzlichen Karten und Batterien
· Große Ziplocs
· 2 Wasserflaschen (je 1 Liter)
· 1 kleines Klappmesser
· Fernglas (optional)
· 4 große, wasserdichte Einweg-Müllsäcke
Toilettenartikel
· 1 mittelgroßes schnelltrocknendes Handtuch
· Zahnbürste / Paste (vorzugsweise biologisch abbaubar)
· Mehrzweckseife (vorzugsweise biologisch abbaubar)

Cost Included

 

TEILNEHMERZAHL:

min. 4 / max. 10 Personen

LEISTUNGEN:

Übernachtungen lt. Tourprogramm in Kathmandu (Holy Himalaya ) mit Frühstück  3 Tage Doppelzimmer

alle Übernachtungen während der Trekkingtour in Doppelzimmern bzw. Mehrbettzimmern

Transport Flughafen-Hotel-Flughafen

Nationalparkgebühren

Trekkinggenehmigung TIMS

Kathmandu –Lukla –Kathmandu Flug

Wanderkarte über das Trekkinggebiet

Checkliste mit allem Wissenswerten über Ausrüstung, Impfungen usw.

Willkommens  Essen

Reise Führer on Everest Trekking tour Und 1 Sherpa Porter for 2 Gust

 

Cost not Include

NICHT BEINHALTET:

Eintrittsgelder während Besichtigungen

Kosten für Mahlzeiten und Getränke

Kosten für Evakuierung und Rettungseinsätze

Visagebühren

Tipp  für Guide und Porter

Internationaler Flug

Price Start From
1450 EUR
24/7 Customer Support WhatsApp : +49 1724564501

Quick Facts

  • Trip Duration: 18 Tage
  • Trip Grading: Easy
  • Max Altitude: 5643
  • Best Time: März -Mai , September - Dezember
  • Group Size: 10

Quick Enquiry

captcha